PAT BURGENER GOES MUSIC

Pat Burgener ist nicht nur Snowboardprofi und Samsung-Teamfahrer, sondern auch ein begnadeter Musiker. Wir haben ihn begleitet.

Als Pat Burgener im April 2015 die Halfpipe-Goldmedaille bei den Swiss Champs holte, schien es, als wäre er nie weg gewesen. Dabei hat der heute 21-Jährige erst im Januar sein Contest-Comeback gegeben.

Acht lange Monate musste er 2014 aufgrund einer Knieverletzung aussetzen. Doch während andere Athleten in dieser langen Zeit verzweifelt wären, nutzte er die Gelegenheit und konzentrierte sich neben der Reha voll auf seine zweite grosse Leidenschaft: die Musik.

Pat stammt aus einer musikalischen Familie und so verwundert es nicht, dass er Musik und Snowboarden gleichermaßen als seine persönlichen Ausdrucksformen ansieht.
Auch Samsung hat seine beiden grossen Talente erkannt und unterstützt ihn nicht nur auf dem Brett, sondern auch auf „den Brettern, die die Welt bedeuten“.

Pat bekam im vergangenen Jahr die einzigartige Möglichkeit eines Einzelcoachings durch Rose Ann Dimalanta. Sie stammt aus den USA, ist unter dem Künstlernamen rad. als erfolgreiche Singer-Songwriterin tätig und war bereits Teil der Band von Prince. Sie weiss also, wie man die richtigen Töne trifft!

Unter ihrer Anleitung verbesserte Pat nicht nur seine Gesangsstimme, sondern erarbeitete auch zwei Songs. „Gun on my Head“ und „Somebody to Love“ nahm er im Februar 2015 mit der um ihn und seinen Bruder Max formierten Band auf.

Wir haben Pat, Rose Ann und die Band dabei mit der Kamera begleitet und geben euch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Vom ersten Coaching in Zürich bis zur Aufnahme des Songs in Lausanne.

Auch im Sommer 2015 geht es für Pat gut weiter. Er spielte bereits verschiedene Auftritte – zum Beispiel bei den Bike Days Solothurn – hat sein eigenes Studio aufgemacht und zahlreiche Songs aufgenommen.

Den ersten neuen Song „Show me the way“ gibt es ab dem 7. Juli exklusiv hier auf perspactives.com zum kostenlosen Download. Außerdem zeigen wir das Musikvideo dazu, dass mit der Unterstützung von perspactives in Lausanne gedreht wurde.