FABIAN BÖSCH INTERVIEW

Seit seiner Verletzung im Januar, verbringt Perspactives Teamfahrer Fabian Bösch seine Tage damit auf schnellstem Weg zurück auf die Skier zu kommen. Wie er das anstellt, seine Meinung zum Schweizer Freeski Team und seinen Favoriten der X Games Real Ski Edits, findet ihr hier!

Hallo Fabian, du hast dich ja leider noch vor den X Games verletzt. Was genau ist passiert und wie geht es dir jetzt?

Ich hatte schon seit Dezember Probleme mit meiner Ferse. Es hat als leichte Prellung angefangen, deshalb wollte ich erst nicht mit dem Skifahren stoppen. Ich habe es damit in den folgenden Wochen aber immer schlimmer gemacht. Als ich am zweiten X Games Trainings-Tag bei einem Sprung nochmals zu kurz gekommen bin, war es dann vorbei. Die Ferse war direkt danach geschwollen und blau. Ich konnte nicht mal mehr normal laufen, da musste ich auf eine Teilnahme verzichten. Die Enttäuschung war gross!

Kannst du schon wieder Skifahren oder musst du dich noch schonen? Womit hast du deine Downtime verbracht?

Nein ich muss mich jetzt wirklich schonen bis es ganz verheilt ist. Das Ziel ist es zu den X Games in Oslo, Anfang März, wieder ready zu sein. Mit viel Schwimmen, im Kraftraum trainieren und ein paar Körbe werfen.

Da wir schon beim Thema X Games sind. Hast du dir schon die Real Ski Parts angeschaut? Hast du einen Favoriten? Falls ja, warum?

Ja, ich habe sie alle gesehen. Es ist schwierig zu sagen welcher der Beste ist, weil alle Parts sehr cool sind. Aber ich habe schon einen Favoriten: LJ Strenio. Da hat mich schon der erste Shot überzeugt, haha!

X Games Real Ski: LJ Strenio

Gehst du auch gelegentlich Streetfahren und möchtest du mal einen Part filmen?

Ich hatte es dieses Jahr vorgehabt ein Part zu filmen, aber leider ist das mit der Ferse nun etwas schwierig geworden.

Würdest du sagen, dass man als guter Park-Fahrer auch einigermassen auf Rails in der Stadt zurecht kommt? Oder sind die Unterschiede zu gross?

Es unterscheidet sich sehr. Im Park ist alles perfekt, aber bei Streetrails kann man das nicht immer sagen.

Anderes Thema: hast du den Auftritt deiner Schweizer Kolleginnen und Kollegen in Québec verfolgen können? Was sagst du zu dem Team-Erfolg?

Ich war richtig stolz! Eine Wahnsinns-Leistung von allen. Schade, dass ich nicht mit dabei sein konnte.

Wie erklärst du dir diese Leistung der Schweizer Athleten? Woher kommt dieses Top Niveau?

Ich denke es liegt daran, dass wir ein super Team haben und wir uns gegenseitig pushen können.

Was sind deine Pläne für die nächsten Wochen?

Sport treiben, Physio, Eishockey schauen und abwarten bis meine Ferse wieder zu 100% fit ist!

Vielen Dank!