SEASON RECAP 16/17: KIM GUBSER

Auch Kim Gubser hat für uns auf die vergangene Saison zurückgeblickt und verrät im Interview, welche Ziele er sich für den nächsten Winter gesetzt hat und welche Tricks, aus seiner Sicht, am meisten im Trend waren.

Erzähl mal kurz wie deine Saison 16/17 verlaufen ist und was dein persönliches Highlight war?

Meine Saison ist aus meiner Sicht gut gelaufen. Ich konnte viel Erfahrung bei den Weltcups sammeln und dort gegen einige der besten Fahrer antreten. Aus diesem Grund habe ich die Swiss Freski Tour ein bisschen vernachlässigt. Trotzdem konnte ich bei den Swiss Freski Open in Davos den Sieg im Big Air holen. Das war für mich super, weil all meine Kollegen da waren und ich Heimvorteil hatte. Ich fuhr bei diversen Europa Cups mit und konnte in Livigno sogar auf den 2. Platz fahren und neben Colin (1.Platz), einem meiner besten Kollegen, auf dem Podium stehen. Viele Swiss Freeski Tour Wettkämpfe wurden leider wegen schlechtem Wetter abgesagt und so konnte ich mich nicht für die Gesamtwertung qualifizieren.

Was sind deine Ziele für nächstes Jahr?

Meine Ziele für nächstes Jahr sind eigentlich schon klar. Wie dieses Jahr, möchte ich bei möglichst vielen internationalen Wettkämpfen mitmachen und so viel Erfahrung wie möglich sammeln. Die Swiss Freski Tour werde ich nicht mehr so im Auge behalten, weil ich mich lieber auf Europa und Weltcups konzentrieren will.

Weiter geht’s mit deinen persönlichen Top-Rankings. Was sind deine…

Top 3 Skigebiete der vergangenen Saison

Laax
Seiseralm
Keystone

Top 3 Mahlzeiten auf dem Berg

Pizza
Schnitzel mit Pommes
Burger

Top 3 Trend Tricks 16/17

Cork 5 Blunt
Double 12
Switch Double 9

Top 3 Aktivitäten im Sommer

Skaten
Im See schwimmen
Mit Kollegen abhängen

Top 3 Sportarten (neben Freeskiing)

Skaten
Surfen
Biken

Top 3 Apps auf deinem Smartphone

Facebook
Instagram
Whatsapp

Top 3 Songs auf deinem Smartphone

Stylo von Gorillaz
Phoenix von A$AP Rocky
Blessed von Schoolboy Q