RECAP: FABIAN BÖSCH INVITATIONAL

Die Saison von Fabian Bösch war geprägt von einer langwierigen Fersenprellung. Viele Contests musste er deswegen ausfallen lassen. Jetzt spielt die Ferse langsam wieder mit, aber es gibt keine Events mehr. Was macht man da? Na einfach einen eigenen Anlass auf die Beine stellen! Das Fabian Bösch Invitational!

Fabian lud letztes Wochenende zum Freeski Happening auf den Titlis in seiner Heimat Engelberg ein. Und wenn Fabian ruft, dann kommen sie alle. So waren unter den Teilnehmenden auch einige bekannte Gesichter aus dem Schweizer Freeski Nationalteam wie Kai Mahler und Elias Ambühl. Aber auch internationale Freeskier wie die Kanadier Beaulieu Marchand und Evan McEachran genossen die lockere Atmosphäre in den Schweizer Bergen. Mit einem riesigen Kicker wurden den Jungs optimale Bedingungen für eine Weiterentwicklung und Perfektionierung ihres Trick-Repertoires ermöglicht. In ausgelassener Stimmung pushten sich die Athleten gegenseitig zu Höchstleistungen. Fabian war sofort wieder ganz der alte: Triple Flip im zweiten Hit, anyone? Sunset-Shootings vor der beeindruckenden Bergkulisse ergänzten die Session.

Mit Vorausblick auf die in rund acht Monaten in Südkorea stattfindenden Olympischen Winterspiele nahmen Fabian und Co. den Event auch als Trainingsvorbereitung wahr. Insbesondere Fabian setzt bereits einen starken Fokus auf Olympia. Denn nach seinem Weltmeistertitel 2015 und der letztjährigen X Games Goldmedaille, ist es Fabians grosser Traum, an den nächsten Olympischen Spielen eine Medaille zu gewinnen. Für sein Ziel gibt er nun 200%. «Nach meiner verletzungsbedingten kurzen Saison gehen wir nun mit Vollgas in die Olympischen Vorbereitungen. Die Session, welche ich dank meiner Partner umsetzen konnte, ist ein idealer Auftakt dafür».

Wir freuen uns sehr, Fabian wieder auf den Ski zu sehen und sind schon gespannt auf das Fabian Bösch Invitational 2018!